Die Stampflehmwand – Baustellenkurs mit ECVET-Zertifikat

19395 Ganzlin OT Wangelin, Dorfstraße 27 Europäische Bildungsstätte für Lehmbau

12. bis 16. Juni 2017

Am Anfang ist es krümelige, feuchte Erde. Gezwängt in Schalungen, gepresst mit Stampfwerkzeugen entstehen am Ende schwere, monolithisch wirkende Wandbauteile. Wir sprechen von der Urform des Bauens mit Lehm, dem Stampflehmbau.

Stampflehmwände werden als Innen- oder Außenwände im Hausbau, als Raumteiler, als gestalterisches Bauteil, als Speichermasse für passive Sonnenenergienutzung, als Raumklimaregulierer für Museen oder Bibliotheken, für Gartenhäuser, für Kamin-oder Grundöfen oder als dekorativ gestaltete Mauern oder Wände, Innen wie Außen, genutzt werden. Sie können vor Ort erstellt oder vorgefertigt werden. Ob gebogen, verwinkelt, schräg, fallend oder ansteigend, mit großen oder kleinen Öffnungen versehen, als tragendes oder nicht tragendes Wandbauteil, der Fantasie von Bauherren und Planern sind gestalterisch nur wenig Grenzen gesetzt.
Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit an einer ECVET Lehmbauprüfung teilzunehmen. Die Teilnahme an der Prüfung ist optional. Das ECVET Zertifikat ist europaweit vergleichbar und entspricht dem Niveau 3 des europäischen und deutschen Qualifikationsrahmens (DQR).
Die praktischen Arbeiten werden durch ausführliche theoretische Erläuterungen ergänzt. Sie erwerben Fertigkeiten und Kenntnisse zu

Aufbereitung des Baulehms
Auswahl geeigneter Zuschlagstoffe
Einstellen der Feuchte des Materials
Herstellung einer Baustellenmischung
Materialprüfverfahren auf der Baustelle
Verarbeitung von gängigen Stampflehm Fertigmischungen
Schalungsbau einschl. Auf- Abbau und Umsetzen
Werkzeuge und Maschinen im Stampflehmbau
Errichtung einer geraden Wand in Stampflehmbauweise
Standsicherheit von Stampflehmwänden
Armierung von Stampflehmwänden
Bauphysikalische Eigenschaften
Gestaltung und Textur
Einlegen von Farbadern oder speziellen Objektenv Bearbeitung der Oberfläche und Witterungsschutz
Organisation der Stampflehmbaustelle
Historischer Abriss und gebaute Beispiele des modernen Stampflehmbaus

Dozent: Jörg Depta Fa. LehmBauWerk, Berlin, www.lehmbauwerk.de
Termin: Montag 12.Juni 10 Uhr bis Freitag 16.Juni 16Uhr
Kursdauer: 36 Stunden
Kursgebühren: 550 EUR / Verpflegung 146 EUR
Prüfung 50 EUR

Für Paare, die sich gemeinsam für diesen Kurs anmelden, gewähren wir einen Rabatt von 25 % auf die Kursgebühren. Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die schon an 4 vorherigen Kursen teilgenommen haben erhalten 40% Rabatt auf die Kursgebühr. Nutzen Sie auch die Möglichkeit der Förderung durch Landes- und Bundesprogramme für Ihre berufliche Fortbildung, siehe http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=6489.

Unterkunft buchen Sieh sich eine Unterkunft im Wangeliner Garten
Anmeldung: Melden Sie sich bitte spätestens bis zum 21. Mai an / 8 -12 Plätze
weitere Informationen: Dorothee Weckmüller, 038737-338970, d.weckmueller@lernpunktlehm.de